• Böbs Blog
  • Home
  • Böbs im Herbstzauber - Unsere Dekotipps für Zuhause!

Böbs im Herbstzauber - Unsere Dekotipps für Zuhause!

Holt euch den Herbst nach Hause!

(Kommentare: 0)

Schaurig schöne Kürbigesichter

Ganz klar, Herbstzeitist Kürbiszeit. Der goldene Herbst mit seinen vielen warmen Farben lässt du Natur leuchten und auch die orangen, gelben und bunten Kürbisse passen hier perfekt rein. Neben Suppen, Saucen und anderen Leckereien dienen die kleinen und großen Kürbisse auch als tolle Dekoobjekte! :-)

Bevor es ans Schnitzen der Gruselgesichter geht, müssen noch einige Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört auch die Auswahl des richtigen Kürbisses. Hierzu eignen sich sowohl große Sorten wie der Jack O’Lantern, der Rocket und der Early Harvest. Aber auch kleinere Kürbisarten wie der Baby Bear sind sehr beliebt. Außerdem sollte man sich überlegen, ob der Inhalt des Kürbisses zum Kochen oder Backen weiter verwendet werden soll, oder ob man eine nicht essbare Sorte, also ein Zierkürbis, zum Schnitzen wählt. Danach geht es dan los: Ab ans Aushöhlen. Wenn das erstmal geschafft ist, ist das Gröbste schon hinter euch. Anschließend wird dann der Kürbis personalisiert und bekommt sein ganz eigenes Gruselgesicht mit einem schwarzen Filzstift aufgemalt. Die Frage, wie deine Kürbislaterne nachher aussehen soll, musst du dir also selbst beantworten.

Böse und bissig sieht er aus, der Grusel-Klassiker mit den gezackten Zähnen. Hier ist Präzision gefragt: Beim Schnitzen musst du gut aufpassen, keinen der Zacken versehentlich abzubrechen. Am einfachsten ist es, wenn du zunächst ein großes Loch für den Mund aushebst und dich anschließend an die Feinarbeit machst. Die zackigen Zahnspitzen definierst du am besten mit einem Cutter-Messer. Aber hier ist Vorsicht geboten! ;-)

Klein, groß, dick, dünn - Zauberhafte Kastanienmännchen

Neben den vielen Kürbissen, die vor Haustüren, auf Fensterbänken und in der Gemüseabteilung der örtlichen Supermärkte auf euch lauern, ist im Herbst auch Zeit zum Kastaniensammeln. Ich weiß noch, früher ist die Kerl-Familie immer ausgerückt in die Natur um in den Wäldern Massen der kleinen braunen Kastanien zu sammeln. Und wenn ich schreiben Massen, dann meine ich Tüten voller Kastanien. Diese lagerten dann tagelang im Zimmer, gebastelt haben wir - ehrlich gesagt - früher nur sehr selten damit. Die Tüten mit Kastanien waren aber ja auch dekorativ auf ihre Art und Weise. ;-)

Jetzt wohne ich mit meinem Freund und unseren Samtpfoten etwas außerhalb von all dem Strandtrubel, umzingeltm von vielen Kastanienbäumen. Es lädt also dazu ein, etwas daraus zu zaubern. Wie wäre es da mit dekorativen Kastanienmännchen, da können sich eure Lütten voll und ganz kreativ dabei ausleben und es ist gar nicht schwer.

Zuerst bohrt ihr für den unteren Teil des Männchens links, rechts und oben jeweils in der Mitte ein Loch in die Kastanie. Auf der Unterseite benötigt ihr zwei Löcher für die Füße. Anschließens halbiert ihr zwei Zahnstocher und steckt die Hälften als Arme und Hals in die große Kastanie. Für lange Beine verwendt ihr einfach zwei ganze Zahnstocher. Und voilà: Fertig ist das Kastanienmännchen! :-)

Viel Spaß beim Nachbasteln und wenn ihr mögt, zeigt mir eure Ergebnisse auf unserer Facebook-Seite. Ich bin ganz gespannt, wie ihr euren Herbst Zuhause gestaltet.
Bei mir gibt es nun den nächsten heißen Tee. Ja, trotz der noch sommerlichen Temperaturen bin ich schon voll im Herbstfieber. Und das lasse ich mir nicht nehmen. ;-)
 
Macht euch einen gemütlichen Sonntag und macht einen ausgiebigen Spaziergang. Vielleicht habt ihr ja einen tollen Herbstmarkt in der Nähe, den ihr besuchen könnt. Genießt die wundervolle Herbstsonne und träumt von der Ostsee!
Wir sehen uns am Donnerstag wieder. Bis dahin, 

Eure Sonja

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.